2014
2014 Eine Verwechslungskomödie wirbelt Staub auf  Wir starten entspannt ins neue Jahr mit einer "Jahreshauptversammlung". Nach den Neu- und Wiederwahlen von Vorstand und Kassierer konzentrierten wir uns auf das neue Stück für das Jahr 2014. In diesem Jahr werden wir das erste mal für 3 Aufführungen starten.  Es wurden wie immer einige Leseproben verteilt um sich für ein Stück zu entscheiden. In einer der nächsten "Sitzungen" stimmten wir gemeinsam zu unserem neuen Stück ab: "Kaktus sucht Gießkännchen". Die Rollen und Aufgaben der Regie, Spieler, Souffleuse, Requisite, sowie der Maske wurden vergeben.  Nach dem Erstellen des Spielplans begannen die ersten Proben. Durch vermehrte Krankheitsausfälle kamen wir leider nicht so richtig in Schwung, aber eine geänderte Besetzung und ein veränderter Probenplan verhalfen uns in die richtige Richtung und wir konnten wie gewohnt Fahrt aufnehmen.  Die Proben laufen und werden (wie immer) nur durch unsere eigenen Lacher aus gebremst. Alle Mitglieder arbeiten gemeinsam den Aufführungen entgegen. Proben, Fotoshooting, Flyer erstellen und drucken, Requisiten besorgen, den Bühnenbau planen u.s.w. Wir laufen teilweise auf Hochtouren. Wie immer freuen wir uns auf die Aufführungen und unser Publikum.  Der Kartenverkauf läuft und auch unsere dritte Aufführung findet beim Publikum reges Interesse. Die Nachfrage zu den Karten für unsere Aufführungen an nun 3 Tagen nehmen kein Ende.Die "heiße Phase" hat begonnen. Der Bühnenbau geht in Arbeit, die letzten Requisiten werden auf allen möglichen Wegen organisiert und besorgt, die Spieler werden nervös und einige Situationen lassen uns an unsere Grenzen stoßen. Der Tag der Aufführung steht unmittelbar bevor und wir sind wie immer riesig auf unser Publikum gespannt.   Geschafft ! Unsere Aufführungen waren der volle Erfolg. Beim Applaus des Publikums bekommen wir vor Freude eine Gänsehaut. Wieder einmal bestätigen uns die Reaktionen der Zuschauer in unserem Hobby. DANKE für die vielen positiven Rückmeldungen und die Treue des Publikums zu uns.  Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Stück.
Vereins Historie
es komisch
Wir mögen