2016
2016 Da haben die Männer ja mal Glück gehabt.  LAMPENFIEBER e.V., Herne IN 2016 ERNEUT DREI AUFTRITTE  Rückblick auf das Jahr 2016 Nach dem äußerst erfolgreichen Start der Amateurbühne „Lampenfieber“ im Jahre 2012 mit dem Erstlingswerk „Verrückte haben’s auch nicht leicht“ ging es bekanntlich in gleicher Weise und mit gleichem rasanten Erfolgstempo in 2013 mit „Liebling, es ist angerichtet“, 2014 mit „Kaktus sucht Gießkännchen“ und 2015 mit „Hier sind Sie richtig“ weiter.  Das neue Stück für 2016 unter der Regie von Conny Hirschi und Andrea Koch wurde „ Männer sind auch nur Menschen “(eine Komödie in drei Akten von Uschi Schilling). Nach dem großen Erfolg von „Liebling, es ist angerichtet“ aus dem Jahre 2013 spielten wir erneut ein Stück der Erfolgsautorin Uschi Schilling Die Rollen wurden mit Thomas Hirschi, Conny Hirschi, Marion Drusdaties, Torsten Löchter, Sabrina Moskei, Jürgen Maasjost, Andrea Koch und Ariane Baumann besetzt. Torsten und Ariane sind Debütanten, die ihre Rollen mit Bravour meisterten. Letztere erwartet Anfang 2017 Nachwuchs und in einem evtl. Verhinderungsfall auf der Bühne lernte Kerstin Werner diese Rolle kurzerhand einfach mit. An dieser Stelle möchte sich der Verein bei Kerstin für ihren spontanen Einsatz bedanken. Als Souffleusen fungierten Kristina Geßner und Neuling Ulla-Britta Späth, um die Requisite kümmerte sich Heike Kreuzholz und Kerstin Werner, Bühnenbild sowie Technik übernahmen Bühnenchef Manfred Drusdaties, Bernhard Lange und Dirk Werner. Für die Maske sind erneut Birgit Felderhoff und Gabriele Köppe-Aktas zuständig; zu ihnen gesellt sich erstmalig Jesica Schulz. Um die Theaterfotos kümmerte sich Neuling Uwe Rainer Schulz. Der Kartenverkauf liegt vorrangig in den bewährten Händen von Christa Mensing sowie bei allen Vereinsmitgliedern. Nach der Rollen- und Funktionsverteilung begannen sogleich – jedoch zunächst wie gehabt etwas schleppend - die ersten Proben. Die Medien (WAZ, Sonntagsnachrichten und Wochenblatt) wurden informiert, die Karten  gedruckt, der Vorverkauf lief gut an. Uns erwarteten erneut - wie auch in den Vorjahren – (fast) ausverkaufte Vorstellungen!  Wir konnten wieder einmal unsere Zuschauer begeistern und auch die Kritik war durchaus positiv.  Weitere Informationen aus dem Jahr 2016: •	Wir nahmen im September erneut an dem Kanalfest UNSER FRITZ teil. Hier konnten wir viele          Besucher auf uns aufmerksam machen und teilweise sogar Karten verkaufen. Unser Einsatz hat          sich wie im Vorjahr gelohnt. •	Unser Vereinsmitglied Willi Schulze verstarb nach kurzer schwerer Krankheit. Willi zeigte stets großen          Einsatz und War bei allen Mitgliedern äußerst beliebt. Der Verein Lampenfieber wird ihn niemals           vergessen.  •	Als neuen Pressechef (er nennt es Medien- und Öffentlichkeitsarbeit) begrüßten wir Uwe Rainer           Schulz.  •	Wir hatten uns für unsere Spendenaktion, 50 Cent je verkaufter Karte, für den Verein “Oase und          mehr” entschieden. Die Spende von 550 € wurde im Januar übergeben.   •	Es laufen derzeit Überlegungen - innerhalb eines Fördervereins -, die ehemalige Wanne-Eickler         Bahnhofsgaststätte „Adler 1835“ künftig kulturell nutzen zu wollen. Sollte dieses wirklich eintreten,          würden wir gern Mieter eines Probenraumes, vielleicht sogar einer Spielstätte, werden. Die         Gespräche hierzu gestalten sich jedoch als äußerst schwierig und langwierig.  Fazit für das Jahr 2016: •	2016 war wieder mal ein für die Amateurbühne LAMPENFIEBER erfolgreiches Jahr •	Weiter so im Jahre 2017!
Vereins Historie
es komisch
Wir mögen
Folgende Aufführungstermine standen an:                    Samstag, den 12. November 2016 um 19:00 Uhr Sonntag, den 13. November 2016 um 18:00 Uhr                                              sowie Samstag, den 19. November 2016 um 19:00 Uhr