Vier    Frauen    leben    in    einer    Pariser    Wohnung unter    einem    Dach,    was    allein    auf    Grund dieses       Sachverhaltes       schon       nicht       un- problematisch   ist.   Alle   vier   haben   ein   Problem: ihnen fehlt der passende Mann. Die    Vermieterin    und    ehemaliger    Bühnenstar Georgette     sucht     einen     möglichst     ruhigen Mieter,      die   Malerin   Jacqueline   ein   Aktmodel, die   Musikerin   Janine   einen   Klavierschüler   und Berthe,   das   Dienstmädchen,   einen   Mann   zum heiraten. Also        geben        die        vier        Frauen        vier Zeitungsannoncen      auf.      Die      Interessenten lassen   auch   nicht   lange   auf   sich   warten.   Das Problem:   die   vier   Männer   wissen   nicht,   dass die    vier    Frauen    mit    ihren    vier    Anzeigen    alle etwas unterschiedliches suchen. So   gerät   das   Aktmodel   an   die   Klavierlehrerin und    der    Nachmieter    an    die    Malerin.    Alles kreuz      und      quer.      In      einer      Kette      von Verwechselungen     geraten     die     Frauen     in Verzweiflung    und    die    Bewerber    in    teilweise äußerst peinliche Situationen. In   dem   ganzen   Chaos   bricht   die   Idylle   durch Missverständnissen   und   falschem   Timing   in   sich zusammen.   Schließlich   findet   glücklicherweise im Finale jeder zu dem, zu dem er gehört.
Das Ensemble Jacqueline Berthe Georgette Janine Spartacus Bertrand Bernard Jean Regie Regieassistentin Ausstattung und Requisite Bühnenbild, Technik Souffleuse Masken Klavier gespielt von
Kristina Geßner Petra Praedel Marion Drusdaties Sabrina Moskei Dirk Moskei Jürgen Maasjost Thomas Hirschi Andreas Mensing Jürgen Felderhoff Conny Hirschi Heike Kreuzholz Manfred Drusdaties Willi Schulze Dirk Werner Walter Becker Andrea Koch / Gaby Bahr Gabriele Köppe-Aktas Heike Hirschi Birgit Felderhoff Lisa Leichsenring
Pressestimmen Pressestimmen
Eine Verwechslungskomödie von Marc Camoletti
2015 Hier sind Sie richtig
es komisch
Wir mögen
Zu den Bildern Zu den Bildern Zurück Zurück