Die Wanne-Eickeler Amateurbühne Lampenfieber bietet ihren Mitgliedern kontinuierlich Weiterbildungsmöglichkeiten an. Gerade für Akteure, die noch keine oder bisher nur wenig Bühnenerfahrung haben, ist ein solches Training neben der Vorbereitung einer neuen Produktion sehr wichtig. Egal wie ambitioniert oder talentiert der Einzelne ist: Es gibt Basics, die jeder auf den Brettern, die ihm die Welt bedeuten, benötigt. „Wir tauschen uns aus und wir lernen auch von einander, da sich die Erfahrenen im Team natürlich einbringen. Oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die eine Aufführung noch erfolgreicher werden lassen – und ein Blick von außen lässt auch neue Einflüsse zu. Dafür haben wir Markus Kloster zu uns geholt, ein professioneller Schauspieler, Synchronsprecher und Coach. An zwei Wochenenden haben wir uns mit vielen Facetten der Schauspielerei befasst, unter anderem auch mit Improvisationstheater, Stimmeinsatz, Bewegungsabläufen und vieles mehr. Es war viel Neues dabei aber auch bekanntes und Vergessenes was wieder aufgefrischt wurde. Das Ganze hat zudem noch richtig Spaß gemacht.“So freut sich die Gruppe bereits auf die nächsten Weiterbildungsmaßnahme.

Iim Bild von unten rechts nach links oben: Andrea Andres, Marion Drusdaties, Conny Hirschi, Markus Kloster (Coach), Kristina Geßner, Isa Hübner, Ulla-Britta und Wolfgang Späth, Michael Zimmermann sowie Uwe Rainer Schulz.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Zurück