2019 “Hotel im Angebot”  Zur Bildergalerie  

Turbulente Komödie von Michael Parker. Deutsche Übersetzung Herbert Kreppel

Für das kleine, in die Jahre gekommene Hotel „Schwarzes Rössl“, nahe am Rhein-Herne-Kanal, gibt es wenig Zukunftschancen. Die Besitzer Toni und Tina Tönnes versuchen verzweifelt, die „alte Stadtvilla“ am Leben zu halten. Es bietet sich die einmalige Chance, dass „Schwarze Rössl“ an einen Interessenten aus Bochum zu verkaufen, der unerwartet auftaucht. Mit Hauspersonal und Stammgästen soll er überzeugt werden, dass es sich hier um eine Goldgrube handelt. Verwechslungen entstehen, haarige Situationen wollen gemeistert werden und es hagelt Missverständnisse. Ob dies gut gehen wird, wenn das Chaos zuschlägt und alle Hoffnung schwindet zu verkaufen? Das können Sie nur erfahren, wenn Sie zu uns kommen.

Für weitere Informationen hier klicken!

2018

HEXENSCHUSS oder auch „Der Bandscheiben-Vorfall”  Zur Bildergalerie  

Eine Farce in zwei Akten von John Graham auch bekannt als „A Slip of the Disc“

Wenn das Stück ein Kochrezept wäre, könnte man es auch so ausdrücken:
Man nehme eine im Kirchenchor singende Hausfrau, Ihren zu früh nach Hause gekommenen Ehemann (Pilot), Ihren Geliebten (ein bekannter Fernsehmoderator), einen gewitzten Klavierstimmer, eine neugierige Nachbarin, einen fröhlichen Notarzt, die herrische ARD-PR Agentin des Geliebten und eine zugedröhnte Flugbegleiterin.
Lasse alle nach einander in die Wohnung der singenden Hausfrau einlaufen. Sorge dafür das nicht jeder erfährt wer wer ist und warum sich dieser oder jener gerade in der Wohnung befindet. Streue Vermutungen aus, lenke ab, kläre nicht auf und garniere dies mit einem Hexenschuss zur unpassenden Zeit! Danach zurücklehnen und das aufkommende Chaos genießen.

Für weitere Informationen hier klicken!

 2017

„Und alles auf Krankenschein“  Zur Bildergalerie  

Eine Komödie in  zwei Akten von Ray Cooney
Auf Wanne-Eickel angepasst von Conny Hirschi

Das Hospital wird zum gnadenlos komischen Tollhaus der Verrücktheiten, in dem aus Ärzten im Handumdrehen salbungsvolle Pastoren oder auch Krankenschwestern werden. Und das alles nur, weil die 21-jährige Lena Ihren Vater Dr. Manfred Mönkemöller sucht und sich plötzlich mehreren Vätern gegenübersieht. Die falschen Papas und mehrere quietsch-vergnügte Leichen, von echten Polizisten gejagt, bilden gemeinsam ein schrill-vergnügtes Chaos. Das feinmaschige Geflecht von zwangsläufig aufbauenden Lügen eskaliert fast bis, dass ein Kollege die Wahrheit erfährt und dann mit in den Sumpf der Unglaublichkeiten   gezogen   wird   und zwangsläufig mit strickt. Schnallen Sie sich an, so turbulent und atemlos haben Sie schon lange keine Komödie gesehen.

Für weitere Informationen hier klicken!

2016

Männer sind auch nur Menschen  Zur Bildergalerie  

Eine Komödie in drei Akten von Uschi Schilling

Was macht man als Ehefrau, wenn der arbeitswütige Ehemann in die Wohnung kommt, die Haushälterin küsst und der Ehefrau Hut und Mantel überreicht, ohne dass er den Irrtum bemerkt? Ganz einfach, sie zieht zu ihrer Nachbarin. Aber bevor sie das macht, gibt sie ihrer Haushälterin den Auftrag Augen und Ohren aufzuhalten und sie über alles zu informieren.So erfährt sie, dass ihr Mann, angestiftet von seinem guten Freund, versucht über Kontaktanzeigen Frauen kennen zu lernen.

Für weitere Informationen hier klicken!

 2015

Hier sind Sie richtig   Zur Bildergalerie

Eine Verwechslungskomödie von Marc Camoletti

Vier Frauen leben in einer Pariser Wohnung unter einem Dach, was allein auf Grund dieses Sachverhaltes schon nicht un-problematisch ist. Alle vier haben ein Problem: ihnen fehlt der passende Mann.Die Vermieterin und ehemaliger Bühnenstar Georgette sucht einen möglichst ruhigen Mieter, die Malerin Jacqueline ein Aktmodel, die Musikerin Janine einen Klavierschüler und Berthe, das Dienstmädchen, einen Mann zum heiraten.Also geben die vier Frauen vier Zeitungsannoncen auf. Die Interessenten lassen auch nicht lange auf sich warten. Das Problem: die vier Männer wissen nicht, dass die vier Frauen mit ihren vier Anzeigen alle etwas unterschiedliches suchen.So gerät das Aktmodel an die Klavierlehrerin und der Nachmieter an die Malerin. Alles kreuz und quer. In einer Kette von Verwechselungen geraten die Frauen in Verzweiflung und die Bewerber in teilweise äußerst peinliche Situationen.In dem ganzen Chaos bricht die Idylle durch Missverständnissen und falschem Timing in sich zusammen. Schließlich findet glücklicherweise im Finale jeder zu dem, zu dem er gehört

Für weitere Informationen hier klicken!

 

2014

Kaktus sucht Gießkännchen  Zur Bildergalerie  

Eine leidenschaftliche Komödie über Liebe, Lust und Frust von Gerry Jansen

Der Kaktusfreund Hansi Pelz feiert Geburtstag mit seinem langjährigen Freund Matze Maul. Dabei stellt sich heraus, dass Hansi, der verschrobene und einsame Junggeselle zu einem exzentrischen Eigenbrötler mutiert ist. Für Matze höchste Zeit hilfreich einzugreifen und den Freund in die Realität der weltlichen Freuden zurückzuführen. Er überredet den in Frauengesellschaft krankhaft schüchternen Hansi eine Heiratsannonce aufzugeben: „Kaktus sucht Gießkännchen“. Tatsächlich stößt die Anzeige auf weibliches Interesse. Es melden sich drei weibliche Charaktere, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Das Mauer-blümchen Susi Zitzewitz, die sportive Tamara Tasloff und die flotte Pamela Andersrum.Matze lässt seinen Freund in dieser schweren Stunde selbstverständlich nicht alleine, steht Hansi mit Rat und Tat zur Seite und bietet sich selbstlos sozusagen als „Vorkoster“ an.Aber wie das im Leben nun mal so ist, gibt es auch für das Funktionieren des ausgeklügelsten Plans keine Garantie. Und plötzlich hüpft der so brave und sicherheitsliebende Hansi von einem schlüpfrigen Stein zum anderen, durch den Sumpf des Chaos, immer bemüht die drohende Katastrophe zu vermeiden. Und jedes Mal, wenn er sich in Sicherheit glaubt, schlimmer könne es nicht werden, tut sich ein neues Schlammloch auf, den wackeren Kakteenmann zu verschlingen …

Für weitere Informationen hier klicken!

 

 2013

Liebling es ist angerichtet   Zur Bildergalerie

Komödie in zwei Akten von Uschi Schilling.

Julia Sanders glaubt, von ihrer verstorbenen Tante eine ganz normale Pension geerbt zu haben. Sie weiß nicht, dass es sich in Wahrheit um ein Freudenhaus handelt. Als die Bewohner erfahren, dass Julia ihr Erbe für ein paar Stunden in Augenschein nehmen will, haben sie alle Hände voll zu tun, die Wahrheit zu verbergen. Als dann noch ein Rohrbruch ihren Aufenthalt zwangsläufig verlängert und ihr Verlobter auch noch einzieht – der unbedingt das Haus verkaufen will, um seine Spielschulden bezahlen zu können – müssen die Bewohner zu außergewöhnlichen Mitteln greifen. Da wird dann schon mal der Zuhälter Joe zur Josefine und auch die Kunden finden sich in mancher peinlichen Situationen wieder…

Für weitere Informationen hier klicken!

 

2012

Verrückte haben es auch nicht leicht   Zur Bildergalerie 

Komödie in zwei Akten von Bernd Spehling.

“Du bist ja wohl verrückt“. Mal ehrlich, diese und ähnliche Sprüche hat jeder von uns an der ein oder anderen Ecke schon beiläufig vernehmen dürfen und doch wird er sie mit dieser Komödie in ein sowohl lustiges als auch turbulentes Chaos entführen.Denn Jonas Doppelstein ist fest entschlossen,den Ärzten in der Kurklinik das letzte Attest zu entlocken, dass ihm den Weg in ein Leben ohne Arbeit ebnen soll, schließlich sind so richtig Ver-rückte im Berufsleben nicht mehr zu gebrauchen und Jonas weiß sich selbstverständlich – hat seine berufstätige Frau das Haus erst verlassen – auch anderweitig zu beschäftigen. Ein solches Vor-haben wäre für viele im Grunde auch gar nicht so außergewöhnlich. Sich damit allerdings aus- gerechnet in die Rabenwald-Klinik zu begeben führt für das Publikum zu einer gehörigen Strapazierung der Lachmuskeln, denn hier ist es kaum möglich, die Verrücktheit der Patienten und des Personals zu überbieten. Ob es ihm letztlich gelingt, inmitten einer fragwürdigen Psychologin, einer hübschen Krankenschwester, einem honorarversessenen Chefarzt, einem Praktikanten und anderen merkwürdigen Leidensgenossen den Weg in ein Leben ohne Arbeit zu finden, wird das Publikum nach einem Klinikaufenthalt herausfinden, der mit Sicherheit kein Auge trocken lässt.

Für weitere Informationen hier klicken!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Zurück