Die Akteure 2019 „Hotel im Angebot“

Michael Zimmermann

 

Guten Tag, Hallo und ein freundliches Glück auf!

Ich, Michael Zimmermann, bin 49 Jahre und im wahren Leben ein Fachinformatiker. Bei der Amateurbühne Lampenfieber mache ich mit, da ich unter anderem, außerhalb meiner beruflichen Tätigkeiten, einen Ausgleich brauche. Eigentlich um hinter der Bühne bei Aufbau, Technik und Internet mitzuwirken. Nun bin ich im Vereinsvorstand als Herr der Finanzen tätig. Hier lag es wohl nahe, das mich die Regie als „seriösen“ Geschäftsmann engagierte. Also auf zu absolut neuen Aufgaben. Und was soll ich sagen, es macht mir suuuper viel Spaß!

Hier im Bild bin ich Georg Stich, „seriöser“ Geschäftsmann aus Bochum.

 

 

Michael Hirschi

 

Hallo mein Name ist Michael Hirschi, ich bin 54 Jahre alt und bin bei der Amateurbühne Lampenfieber weil es mir sehr viel Spaß macht auf und hinter der Bühne zu stehen. Dieses Hobby entspannt und fordert gleichzeitig heraus. Es macht Spaß zu sehen was
man im Verbund mit einer tollen Truppe zu leisten in der Lage ist. Dieses Hobby fördert die eigene Leistungsfähigkeit und die Kreativität. Zudem ist die Kollegialität unter den Mitgliedern einzigartig und ich liebe den Applause!

Hier im Bild bin ich zu sehen als Totti, Mädchen für alles.

 

 

Andrea Andres

 

Hallo, mein Name ist Andrea Andres (nein, das ist kein Künstlername, so heiße ich wirklich. Ich bin 52 Jahre jung und arbeite in einer tollen Arztpraxis in Herne als medizinische Fachangestellte. Ich habe über 12 Jahre hobbymäßig fürs Fernsehen, für verschiedene Formate, gedreht. Seit 2018 bin ich bei der Amateurbühne Lampenfieber und habe den Spaß am Theaterspielen für mich entdeckt. Ich möchte Menschen zum Lachen bringen und deshalb freue ich mich auf die Zeit mit meinen verrückten Theaterkollegen um den Menschen im Publikum einen schönen und lustigen Abend zu bescheren.

Hier im Bild bin ich Tina Tönnes, Hotelbesitzerin und Ehefrau von Toni Tönnes.

 

 

Die „Alten“ stellen sich vor

Conny Hirschi 

 

 

Conny Hirschi ich bin 49 Jahre alt und arbeite im eigenen Betrieb. Es gibt für mich kein vergleichbares Hobby, was ich so „leben“ kann. Die spannende Geschichte von der Stückauswahl, Rollenverteilung, Inszenierung, bis hin zur Premiere, ist so sehr gefüllt
mit unglaublich viel Kreativität, Hingabe,
Teamgeist, Verantwortung und vor einer großen Menge Spaß und ganz viel „Lachen“. Was gibt es schöneres als zu lachen.

Im Bild bin ich die Elvira Breitbein und komme jedes Jahr kurz vor der Cranger Kirmes
ins
Hotel „Schwarzes Rössl“. Ich liebe und lebe Männer!

Uwe Rainer Schulz

 

59 Jahre alt oder jung, das liegt bei Dir, auch wenn die Knochen krachen im Kopf bin ich 33. Mein Motto: Was ich noch nicht gemacht habe, muss ich wohl noch ausprobieren!! Ich arbeite in der IT – Organisationsabteilung einer Agra-Maschinenfabrik (Alles was blau ist und hinter einem Trecker hängt oder gezogen wird)

Zur Schauspielerei bin ich über den Hund meiner Tochter gekommen! Ich glaube aber ich war schon immer ein Mensch der auf die Bühne muss, hab es nur nicht gemerkt das ich schon immer eine kleine Rampensau war und immer noch bin. Machen wir uns
nichts vor, e
s ist ein zeitaufwendiges Hobby aber es macht Spaß sich in eine Rolle zu versetzen und diese zu spielen. Das ist für mich eine Herausforderung. Das Zusammenspiel mit meinen Kollegen auf der Bühne ist wie ein Uhrwerk. Nur wenn das gesamte Team funktioniert wird auch das Stück auf der Bühne gut. Team bedeutet „ALLE“, egal ob vor oder hinter der Bühne. Alle die an der Produktion gearbeitet haben. Dann der Moment in dem der Applause kommt, dass ist die Entschädigt für alle Mühen. Gänsehaut! Gänsehaut! Gänsehaut! Du musst das erlebt haben!

Hier im Bild bin ich Toni Tönnes, der Mann von Tina. Toni liebt seine Küche und Tina!

Kristina Geßner

 

Ich bin 26  Jahre jung und arbeite als  Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Mein Motto: Einfach mal machen, aber etwas zu machen ist nicht immer einfach!

Warum ich gerne schauspiele: Im Schauspielen habe ich das gefunden was mir lange gefehlt hat,  Aufmerksamkeit, Anerkennung und Akzeptanz. Ich habe mich schon immer anders verhalten, schon immer anders gedacht und anders gelacht als andere und
dadurch blieb ich meist außen vor. Heute bin ich immer noch so, aber die Schauspielerei hat mir gezeigt, dass es in Ordnung ist anders zu sein, dass es sogar bedeutet etwas besonderes zu sein. Ich stehe gerne auf der Bühne, denn man wird gesehen, gelobt und auch bewundert. Hier kann ich so sein wie ich bin, auch wenn man in eine andere Rolle schlüpft, bin ich dennoch mehr ich selbst als wann anders.

Hier im Bild bin ich als Charlotte Albrecht, verlobte von Georg Stich zu sehen.

Isa Hübner 

 

Ich bin 26 Jahre und Arbeite als Erzieherin. Mein Motto : „Sei frech, wild und wunderbar“ Ich spiele gerne Theater weil ich mich gerne in andere Rollen hineinversetze. Ich habe letztes Jahr das erste Mal Bühnenluft geschnuppert und was soll ich sagen…. Ich finde es grandios!!!! Es macht mir Spaß eine Rolle zu verkörpern und diese auf der Bühne auszuleben. Durch das Theaterspielen fühle ich mich frei! Menschen zum lachen zu bringen finde ich einfach klasse. Ich mag es sehr auf der Bühne zu stehen und eine Rampensau zu sein. Es ist einfach schön, bei der Amateurbühne Lampenfieber-Crew dabei zu sein!

Hier im Bild bin ich Lola „Stich“

Wolfgang Späth 

 

Ich bin 54 Jahre jung und arbeite im Catering (mache alle lecker satt). Ich liebe unterhaltsames und mag es wenn ich dazu beitragen kann das dass Publikum zwei Stunden in einer anderen Welt sein darf.
Mein Motto: Für das Publikum gebe ich gerne alles.

Hier im Bild als Schröder der Hotelhandwerker mit % im Blut

 

Thomas Hirschi 

 

Hallo erst mal,
ich bin selbstständig im Elektrohandwerk tätig. Tja was soll ich sagen? Ich habe immer nach einem Hobby gesucht was mich, vom normalen Leben, auf andere Gedanken bringt. Hier im Verein habe ich das gefunden. Es macht mir tierisch viel Spaß die Leute, egal ob jung oder alt, zum Lachen und zum Weinen zu bringen. Ich stehe immer wieder gerne auf der Bühne und bin dankbar dafür, das wir unseren Zuschauern einen wunderschönen und unterhaltsamen Abend darbieten dürfen. Die Arbeit im Verein macht mir sehr viel Spaß, egal ob Bühnenbau oder auf der Bühne. Der Applaus am Ende eine Aufführung macht mich glücklich und zufrieden und dafür arbeite ich gerne.

Hier im Bild bin ich  der  pensionierte Kapitän Störtebecker, Dauergast im Rössl.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Zurück